Unternehmen

Sie habenFragen?Zu IhrenAnsprechpartnern

Fernwärme-Anschlusstrasse Heizkraftwerk Gera-Lusan


EGG errichtet Fernwärme-Anschlusstrasse für neues Heizkraftwerk // Bauarbeiten vom 11. September 2017 bis Juli 2018 // Installation erfolgt in vorhandenem Kollektor sowie mittels Erdverlegung // B92 wird in geschlossener Bauweise gequert

Im Zusammenhang mit dem Neubau des Heizkraftwerkes an der Vogtlandstraße in Gera-Lusan errichtet die Energieversorgung Gera GmbH (EGG) eine Anschlusstrasse für die Fernwärme. Die Bauarbeiten beginnen am 11. September 2017 und werden voraussichtlich bis Ende Juli 2018 fertiggestellt sein.

Die Anschlusstrasse wird im Bereich der Zeulsdorfer Straße von „In der Laune“ bis Weidenstraße in den bereits vorhandenen Kollektor (begehbarer Mediensammelkanal) eingebracht. Von der Heeresbergstraße bis zum Standort des Heizkraftwerkes an der Vogtlandstraße wird die Anschlusstrasse als erdverlegte Kunststoffmantelrohrleitung DN 400 inklusive der Leerrohre und Steuerkabel verlegt. Die Bundesstraße B92 wird in geschlossener Bauweise mittels Rohrvortrieb und Einzug der Fernwärmeleitungen gequert. Eine Straßenaufgrabung ist nicht erforderlich. Entsprechend sind an dieser Stelle keine Verkehrseinschränkungen zu erwarten.

Im Auftrag der EGG ist vorrangig das Unternehmen Umwelttechnik & Wasserbau GmbH, Niederlassung Jena/Kahla tätig. In den Baubereichen kann es generell zu kleineren Einschränkungen für Straßenverkehr und Fußgänger sowie zu temporären Lärmbelästigungen und Verunreinigungen der Straße kommen. Die EGG bittet um Verständnis für die Baumaßnahmen.

Fernwärme-Anschlusstrasse Heizkraftwerk Gera-Lusan

Ihr Pressekontakt


 
Push it... :)