Dienstleistungen

Sie habenFragen?Zu IhrenAnsprechpartnern

Ihr Ansprechpartner


THQ-Quote für Elektrofahrzeug-Besitzer

THG-QUOTE:
E-MOBIL REGISTRIEREN UND PRÄMIE SICHERN

Besitzer eines vollelektrischen Autos sparen Emissionen ein und tragen so aktiv zum Klimaschutz bei. Als Belohnung für dieses Engagement hat der Gesetzgeber die Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) eingeführt. Für ein emissionsarmes E-Auto erhalten E-Mobilisten jährlich eine Prämie für das Einsparen von CO2. Registrieren Sie Ihr E-Mobil jetzt ganz einfach online bei uns für den THG-Quotenhandel.

Wir kümmern uns um die Vermarktung Ihrer THG-Quote und Sie erhalten die THG-Prämie in Höhe von 90 Euro für das Kalenderjahr 2024 direkt auf Ihr Konto überwiesen. Dabei ist es egal, ob Sie EGG-Kund:in sind oder nicht.

Zur Vermarktung der THG-Quoten arbeiten wir mit einem Dienstleister zusammen.

So einfach funktioniert es:

1. In wenigen Minuten registrieren, Bankverbindung angeben und Fahrzeugschein hochladen.

2. Wir übernehmen die weitere Abwicklung für Sie, stellen die nötigen Anträge beim Umweltbundesamt (UBA) und halten Sie über den aktuellen Stand Ihres Vorgangs informiert.

3. Nachdem das UBA Ihren Antrag genehmigt hat, erhalten Sie automatisch die Prämie auf Ihr Konto ausgezahlt.

Mit Klick auf den untenstehenden Button werden Sie auf die externe Seite unseres Dienstleisters weitergeleitet.

Jetzt THG-Prämie in Höhe von 90 € beantragen

Häufig gestellte Fragen


Was ist die THG-Quote?

Mineralölkonzerne, die in Deutschland mit Diesel oder Benzin handeln, sind durch den Gesetzgeber angehalten, diese Emissionen im Verkehrssektor zu verringern und eine gewisse, prozentuale Treibhausgasminderungssquote – kurz THG-Quote – zu erreichen. Jedes vollelektrische E-Mobil bekommt vom Gesetzgeber eine THG-Quote zugeteilt, die Sie als Halter zur Vermarktung zur Verfügung stellen können. CO2-verursachende Unternehmen (z.B. Mineralölkonzerne) können diese Quote zum Ausgleich erwerben. Damit kaufen sie sozusagen Ihr eingespartes CO2.

Kann man seine Quoten auch selbst verkaufen?

Die THG-Quotenmenge eines E-Auto-Besitzers ist zu gering, als dass diese an die Mineralölkonzerne verkauft werden kann. Daher bündelt die EGG in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister die Quoten von Kund:innen. Außerdem ist eine Reihe administrativer Prozesse bei mehreren Behörden zu durchlaufen, die nur fachlich versierte Dienstleister übernehmen können.

Für welche Fahrzeuge wird eine THG-Quote gezahlt?

Gezahlt wird die THG-Quote ausschließlich für vollelektrische Fahrzeuge. Plug-in-Hybride mit Elektroantrieb und Verbrennungsmotor sind vom THG-Quotenhandel ausgeschlossen. Bei der EGG können THG-Quoten für die Fahrzeugklassen M1 (PKW), für N1 (Transporter), N2 (schweres Nutzfahrzeug), N3 (schweres Nutzfahrzeug) und für M3 (Bus) vermarktet werden.

Handelt es sich bei der Prämie um einen festen Betrag?

Die Höhe der Prämie ermittelt sich aus aktuell gültigen gesetzlichen Rahmenbedingungen und anhand aktuell erzielbarer Handelspreise für THG-Quoten. Die Quotenhöhe variiert daher quartalsweise. Die jeweils aktuell gültige Prämie wird Ihnen gleich zu Beginn des Registrierungsvorgangs im THG-Portal angezeigt. Nach erfolgreicher Registrierung und Bescheinigung durch das Umweltbundesamt ist Ihnen die Höhe dieser Prämie für das jeweilige Verpflichtungsjahr garantiert.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine THG-Prämie zu erhalten?

Sie sind Besitzer eines in Deutschland zugelassenen reinen Elektrofahrzeugs. Hybrid- oder Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge sowie Erdgas- und Wasserstoff-Fahrzeuge sind nicht quotenberechtigt. Wichtig ist außerdem, dass die sich registrierende Person auch der im Fahrzeugschein eingetragene Fahrzeughalter ist. 

Wann erhalte ich die Prämie ausgezahlt?

Sie erhalten die Vergütung nach behördlich bestätigter Zertifizierung - voraussichtlich drei Monate nach Registrierung auf unserer Internetseite - auf Ihr Bankkonto überwiesen.

Push it... :)